Investieren in Edelmetalle – Das müsst ihr wissen

Schmuck

Geldanlage Erde – Investieren in Mutter Natur

Edelmetalle sind eine Art Geldanlage die Stabilität und Sicherheit zu bieten haben. Edelmetalle bedeuten ein sinnvolles Anlegen für euch als Sparer, wenn ihr langfristig bei diesem Thema denkt. Wenn ihr euer Vertrauen in Gold und Silber in Form von Münzen und Barren setzt, bedeutet das eine krisensichere Alters – und Vermögenssicherung.

Edelmetalle bieten Inflationsschutz und erhalten Vermögen in Krisenzeiten und bei Währungsreformen. Schon immer haben sich Menschen in Wirtschaftskrisen Edelmetallen zugewandt, das war in der Vergangenheit so und wird auch in der Zukunft so bleiben.

Bestimmt habt ihr, zumindest teilweise, euer Vertrauen in Papiergeld verloren. In Zeiten von Corona wo Staatsschulden astronomische Summen erreichen und die Notenbanken in die Krise geraten, bleibt euch als Alternative nur Gold, Silber, Palladium oder Platin übrig. Der Wert von Edelmetallen ist unabhängig von haushalts- und finanzpolitischen Entscheidungen der Regierungen.

Goldbarren
Die sicherste Investition in Gold ist die Anlage in Goldbarren. Die sind äußerst wertstabil und versprechen euch nach langfristiger Zeit einen stetigen Wachstum des Goldwertes.

Goldmünzen und Goldbarren sollte euch als Wertanlage vor allem deshalb interessieren, weil sie konstant den Wert erhalten, beziehungsweise dieser sich im Laufe der Zeit steigert. Auch überlegenswert, wenn ihr euch Goldschmuck als Anlage kauft. Goldschmuck ist zeitlos und wird ebenfalls nie groß an Wert verlieren, zurzeit ist eher das Gegenteil der Fall. Investiert ihr in Goldschmuck, seit ihr ebenfalls auf der sicheren Seite.

Edelmetalle euer langfristiger Werterhalt

Edelmetalle werden schon seit Jahrhunderten als Zahlungsmittel verwendet. Keine andere Anlageform besitzt als Währung ein längeres Vermächtnis und ist ihrer werterhaltenden Verpflichtung besser nachgekommen als Edelmetalle. Der Wert von Edelmetallen wird vor allem durch deren seltenes Vorkommen und durch die notwendige Arbeitsleistung bei der Gewinnung bestimmt. Da die Produktion im Verhältnis zum globalen Bestand auffallend klein ist, ist es vor allem die Gleichmäßigkeit der geförderten Menge, die Edelmetalle als Anlage so profitabel macht.

Auch die steuerlichen Aspekte bei Edelmetallen als Geldanlage rücken dabei verstärkt in den Vordergrund. Während Gold von der Umsatzsteuer befreit ist, muss eine Bank bei der Anlageform Silber den vollen Mehrwertsteuersatz berechnen.

Ihr solltet Edelmetalle, falls ihr diese in Form von Münzen oder Barren erwerbt, immer in eurer unmittelbarer Nähe aufbewahren. So schützt ihr den kostbaren Rohstoff in Zeiten der Krise sogar vor staatlichem Zugriff. Denn beim Zusammenbruch eurer Bank oder der Einführung einer neuen Währung kann der Zugriff auf euer Konto schnell versperrt sein. Die beste Art euer Edelmetall zu sichern ist das Aufbewahren eures Gutes in einem fachgerechten Safe in euren eigenen Vier Wänden. Zu Not könnt ihr hierfür auch eine Versicherung abschließen. Ihr habt dann auch den Vorteil der anonymen Zahlung. Schließlich dürft ihr inkognito Geschäfte mit dem Edelmetall maximal in Höhe von 10.000€ durchführen.

Nachhaltige Banken empfehlen Silber, Platin und Palladium

Warum empfehlen euch nachhaltige Banken die Investition der Edelmetalle in Silber, Platin und Palladium als Geldanlage? Diese Edelmetalle werden bereits seit vielen Jahren gefördert und als Zahlungsmittel verwendet. Andererseits ist zum Beispiel Silber im Einkauf gegenüber anderen Edelmetallen überaus günstig. Der Ratschlag dazu, in günstigen Zeiten wo Silber billig ist einkaufen, um später von den Wertsteigerungen erheblich zu profitieren.

Das beste Beispiel dafür ist das Edelmetall Palladium, vor über zehn Jahren noch relativ günstig zum Verkauf angeboten, ist heutzutage Palladium das teuerste Edelmetall weltweit.

Edelmetall Silber in der Analyse

Vor allem ist Silber sehr selten geworden, außerdem kann die Förderung die Nachfrage nicht befriedigen. Die Menge an Silber die jährlich gefördert ist nicht ausreichend, um mit dem Verbrauch der Industrie mitzuhalten. Fehlende Mengen werden durch Recycling ausgeglichen. Vor allem in Jahren wo die Wirtschaft weltweit brummt werden große Mengen an Silber, aber auch Palladium und Platin, benötigt. Da die Nachfrage ständig steigt und die Vorkommen immer rarer werden, ist eine deutliche Wertsteigerung früher oder später garantiert.

Silberbarren
Das Gold des armen Mannes – Oder auch einfach nur Silber. Silber hat den Vorteil gegenüber Gold, dass es günstiger ist und ihr somit auch mit kleinem Vermögen mehr einkaufen könnt. Allerdings ist Silber sehr von der Konjunktur abhängig und der Preis variiert demnach immer wieder. Der Silberkurs hängt letztendlich davon ab, wie sehr der Rohstoff zurzeit gebraucht wird.

Als einzige Alternative zu Edelmetallen als Wertanlage kommt nur der König der Edelsteine infrage, der Diamant. Diamanten gelten ebenso wie Edelmetalle als eine krisensichere und stabile Wertanlage in unsicheren und sicheren Zeiten. Mit Diamanten habt ihr dann auch sicherlich den Vorzug, dass ihr euren Reichtum auf einen sehr kleinen Raum lagern könnt. Schließlich sind Diamanten neben Edelmetallen die einzige solide Währung, mit der ihr auf der Welt über handeln könnt.

Zusammenfassung

Zusammenfassend gesagt, könnt ihr auf Edelmetalle als Wertanlage in Zeiten von Inflation und Eurokrise vertrauen. Ein Barren Silber bleibt immer ein Barren Silber, während Papiergeld früher oder später zu dem Wert zurückkehrt, den es einmal hatte, nämlich null.
Edelmetalle können bei Banken oder Händlern die mit Edelmetallen handeln gekauft oder bestellt werden. Vor dem Kauf der wertvollen Barren oder Münzen solltet ihr vorab immer einen Vergleich unter den zahlreichen verschiedenen Anbietern durchführen. Ihr werdet überrascht sein, welche großen Preisunterschiede vorhanden sind.

Diamant
Diamante sind sicherlich einer der kostbaren Rohstoffe, welches wir von der Erde bekommen können. der Juwel steht für Eleganz, Reichtum und Schönheit und ist der Traum jeder Frau.

Wer beim Edelmetallhändler oder bei der Bank vor Ort seine Edelmetalle erwirbt, der kann sich zu diesem Thema ausführlich und unverbindlich beraten lassen. Viele Edelmetallhändler bieten Edelmetalle als Altersvorsorge an. Interessierte können Edelmetalle zu einem bestimmten Betrag erwerben. Der überwiesene oder eingezahlte Geldbetrag wird in Form von Edelmetallen erstattet. Das Edelmetall wird schließlich beim Einzelhändler gelagert und gesammelt. Nach mehreren Jahren, oder wenn man Geld benötigt, könnt ihr eure Edelmetalle abrufen und euch ausbezahlen lassen. Auf Wunsch wird euch das Edelmetall auch zugesandt. Die angesparten Edelmetalle werden in einem Safe aufbewahrt und sind gegen Diebstahl oder Verlust versichert.

Das könnte die Altersvorsorge der Zukunft sein, nicht von der Hand zu weisen, wenn man die weltweit vorhandenen Staatsverschuldungen betrachtet

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.