Die Wahrheit über die Bank N26

Wahrheit

Allgemeine Informationen zu der Direktbank N26

Die N26 ist eine Direktbank, mit Sitz in Berlin. Sie hat sich auf die Kontoführung per Smartphone spezialisiert und ist dementsprechend keine Filialbank im klassischen Sinne. Stand 2020 hat die deutsche mobile Bank über 5 Millionen Kunden. Darunter sind 60 Prozent der Kunden jünger als 35 Jahre alt. N26 ist derzeit in 24 europäischen Ländern vertreten.

Wolkenkratzer Banken
In Gegensatz zu den herkömmlichen Filialbanken, die wir gewohnt sind, ist N26 besonders durch seinen mobilen Einsatz sehr beliebt. Im Laufe der Zeit hat sie sich zu einer bekannten Direktbank entwickelt

Das erste Mal startete Number26 mit Wirecard gemeinsam in Deutschland und Österreich, im Januar 2015. Im selben Jahr war Number26 in Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Slowakei und Spanien ebenfalls vertreten. Nach einem Jahr zählte Number26 über 100.000 Kunden.

Missbrauchsfälle bei Number26

Im Juni 2016 wurden die Kunden, welche sehr häufig Geld abhoben, ohne Angaben von Gründen angeschrieben, dass die Bank ihr Konto auflösen wird. Nach einer Zeit wurde von Number26 mitgeteilt, dass das unbegrenzte kostenlose Abheben vom Bargeld am Geldautomaten, auf drei oder fünf pro Monat beschränkt wird. Aufgrund von Missbrauchsfällen aufseiten der Kunden, würde sich das kostenlose Abheben am Geldautomaten, für die Bank nicht mehr rentieren.

Für die Entwicklung von Systemen gegen Betrugsversuchen, bekam Number26 von der Investitionsbank Berlin 700.000 Euro Fördermittel. Number26 erhielt 2016 die Vollbanklizenz und erweiterte sein Angebot in Investmentprodukte. Im selben Jahr benannte sich die Bank in N26 um und begann den Umzug aller bisherigen Kunden zur neuen Bank N26.

Zahlen und Fakten

Im Jahr 2018 machte die online Bank einen Umsatz von 43 Millionen Euro. Im deutschen Finanz-Start-up gehört die Bank seit 2019 zu den wertvollsten des Landes. Die Unternehmensbewertung beträgt 2,3 Milliarden Euro. Im Januar 2020 zählte die Bank über 5 Millionen Kunden.

Produkte und Dienstleistungen:

Die mobile Bank bietet wie viele andere Banken ein Girokonto. Der Unterschied ist, dass das Girokonto der N26 komplett per App eröffnen lässt und verwaltet wird. Das Konzept des Real-time Bankings umfasst alle Transaktionen, welches ihr innerhalb weniger Sekunden in der App einsehen könnt und per Push-Mitteilung auf euren Smartphones angezeigt wird.

Das Girokonto wird auf Guthabenbasis geführt. Als Kunde habt ihr die Möglichkeit, abhängig von eurer Bonität, einen Dispositionskredit bis zu 5.000 Euro zu beantragen.

N26 Spaces
Ein interessantes Produkt des Direktbankes Giganten ist es, mittels Spaces sich Sparziele anzulegen. Man kann somit passiv aber auch aktiv durch manuelle Überweisungen für sein Traumobjekt sparen. (c) n26.com

Die Bank überprüft nach den Kriterien der Fair-Use-Policy wie zum Beispiel euer Alter oder eure Geldeingänge, ob ihr drei beziehungsweise fünf Abhebungen am Geldautomaten kostenlos erhalten. In den anderen Ländern, wie zum Beispiel Österreich, Italien und den Niederlanden könnt ihr weiterhin, als Kunde mit der Kreditkarte, kostenlose und unbegrenzt Bargeld am Geldautomaten abheben. Für die anderen Ländern gilt fünf kostenlose Geldabhebungen im Monat. Wenn ihr ohne die N26-Black-Karte Abhebungen in Fremdwährung tätigen, fällt eine Gebühr von 1,7 % an. Mit der Maestro Karte zahlt ihr grundsätzlich eine Gebühr von zwei Euro pro Bargeldabhebung.

Ihr habt die Möglichkeit als N26 Kunde zum Beispiel in Supermärkten oder Handyshops kostenlos Geld abzuheben. Wenn ihr Geld einzahlen wollt, fällt eine Gebühr in Höhe von 1,5 Prozent des eingezahlten Betrages an. Mit der Girokarte könnt ihr kontaktlos im Supermarkt bezahlen.

Die deutsche Direktbank bietet den Kunden, einen Kredit zwischen 1.000 € und 25.000 € und einer Laufzeit bis zu fünf Jahren an. Ihr könnt ebenfalls den Kreditantrag direkt in der App stellen.

Fazit zu N26:

N26 bietet ein kostenloses Girokonto auf Guthabenbasis an. Die Bankgeschäfte laufen alle online über die App ab und sie bietet die Möglichkeit der Echtzeit-Überweisung an. Innerhalb Deutschlands können die Kunden drei bis fünfmal im Monat kostenlos Bargeld am Geldautomaten abheben. In den anderen Ländern ist die Anzahl unbegrenzt. Der Kunde erhält bei der Kontoeröffnung eine kostenlose Mastercard Debit. Für die Kontoeröffnung benötigt der Kunde kein Mindestbetrag oder ein regelmäßiges Gehalt. Ihr könnt unter anderem auch ein Dispokredit bei der mobilen Bank erhalten. Kredite und ähnliches empfehlen wir prinzipiell jedoch nicht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.