Bargeld bei einer Direktbank einzuzahlen ist gar nicht so einfach. Anders ist das bei der 1822direkt. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse und Ihr könnt Euer Geld in einer Filiale einzahlen. Wie das genau funktioniert und was Ihr sonst noch wissen solltet, erfährt Ihr in diesem Artikel.

Kostenlos Geld einzahlen – welche Möglichkeiten gibt es?

Eine Direktbank hat den Vorteil, dass sie günstiger ist als eine Filialbank. Nur wenn Ihr Geld aufs eigene Konto einzahlen möchtet, könnte eine Filiale Euch fehlen. Fast bei jeder Direktbank ist es möglich, Geld aufs Girokonto bei einer Fremdbank einzuzahlen. Die Banken erheben für eine Barüberweisung allerdings eine Gebühr von ca. 5 Euro. Wenn Ihr aber ein Konto der 1822direkt habt, dann könnt ihr völlig kostenlos bei der Frankfurter Sparkasse Bargeld einzahlen. Entweder direkt am Bankschalter oder an einem der Geldautomaten. Dabei solltet Ihr aber beachten, dass Ihr eine Sparkasse in und um Frankfurt nutzt. An allen anderen Sparkassenautomaten ist eine Einzahlung mit Eurer EC-Karte von 1822direkt nicht möglich.

(Bar-)Geld einzahlen – So geht’s!

Ihr habt 3 Möglichkeiten das Geld einzuzahlen:

Option 1: Ihr geht in eine Bankfiliale der Sparkasse Frankfurt

Dort legt Ihr Eure EC-Karte der 1822direkt vor und das Geld, was Ihr einzahlen möchtet vor. Ihr könnt am Kassenschalter Geldscheine und Münzen einzahlen. Allerdings ist die Münzeinzahlung nur bis 50 Münzen kostenfrei. Darüber hinaus verlangt die Bank eine Gebühr von 3 Euro. Das Geld wird gezählt und die Summe Eurem Konto sofort gut geschrieben.

Option 2: Eine andere Option ist, einen Geldautomaten der Frankfurter Sparkasse zu nutzen.

Um Bargeld einzuzahlen, wählt Ihr am Automaten die Option „Einzahlen“ und legt das Geld in das dafür vorhandene Fach. Der Automat zählt das Geld und zeigt Euch die Summe an. Diese müsst Ihr bestätigen und das Geld wird auf Euer Konto gebucht.
Für diese beiden Möglichkeiten fallen keine Gebühren an.

(Bar-)Geld bei einer Fremdbank einzahlen

Option 3: Geld über eine andere Bank einzahlen (Vorsicht vor den Gebühren!)

Wenn Ihr nicht die Möglichkeit habt, eine Filiale der Frankfurter Sparkasse aufzusuchen, dann könnt Ihr bei einer Fremdbank eine Barüberweisung vornehmen. Auch hier müsst Ihr Eure Karte vorzeigen und es werden Gebühren erhoben. Diese sind von Bank zu Bank unterschiedlich und liegen zwischen 5 bis 15 Euro. Ein Vergleich lohnt sich! Bis das Geld auf Euer Konto gebucht ist, dauert es in der Regel zwei Werktage.

Fazit: Kostenlos Bargeld einzahlen ist möglich, aber nicht optimal gelöst

1822direkt vertreibt selbst zwar keine Filialen, aber da sie zur Frankfurter Sparkasse gehört, könnt Ihr hier kostenlos Bargeld einzahlen. Deswegen eignet sich die Direktbank besonders, wenn Ihr aus Frankfurt und Umgebung kommt.

1822direkt
Die 1822direkt Bank möchte nah am Kunden sein – aber wie sieht es mit dem EInzahlen von Bargeld aus?
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.