Einkaufen über Facebook und Instagram

E-Commerce Bargeld

Über sozialen Netzwerke einkaufen und bezahlen

Facebook bringt mit den Facebook Shops eine einfache und auf allen Plattformen der Facebook Familie funktionierende Shopping Lösung auf den Markt. Dies verkündete Mark Zuckerberg in Facebook live. Unternehmen oder auch Ihr als Privatpersonen können so kostenlos und einfach auf Facebook und Instagram einen Onlineshop einrichten. Seitenbetreiber können auswählen, welche Produkte sie anbieten möchten, komplette Produktkollektionen vermarkten und dabei ihre eignen Marke mit passenden Farben und Schriftarten präsentieren. Über den Messenger, Instagram Direct oder WhatsApp könnt Ihr direkten Kontakt zum Seitenbetreiber aufnehmen.

Facebook Logo
Facebook Logo

Bequemes Shopping

In den Facebook Shops findet Ihr neue Marken und Produktsammlungen, ohne Facebook oder Instagram verlassen zu müssen. Über die Facebook-Seite oder das Instagram-Profil findet Ihr ganz einfach zum Shop. Dies ist auch sehr vorteilhaft für die Seitenbetreiber. Mit anpassbaren Sammlungen und bildschirmfüllenden Bildern können sie hier ihre Markenidentität ausbauen. Die Darstellungen sind individualisiert und können jederzeit live angepasst werden.

Enorme Reichweite und schnelle Ladezeiten

Auf der ganzen Welt könnt Ihr den Facebook Shop nutzen. Von dem Facebook- oder Instagram-Profil oder sogar aus einer Instagram Story heraus könnt Ihr die neusten Kollektionen sehen. Insgesamt sind über Facebook-Familie, also über WhatsApp, Instagram und Facebook mittlerweile fast 3 Milliarden Menschen weltweit miteinander vernetzt. Da könnt Ihr euch sicher sein, dass Ihr keinen Trend mehr verpasst. Punkten können die Facebook Shops aber nicht nur mit der enormen Reichweite. Auch die schnellen Ladezeiten sprechen für die Facebook Shops. Da diese in den Facebook Family Apps integriert sind, wird der Shop extrem schneller angezeigt, als bei der Weiterleitung auf eine externe Webseite.

Direkter Kontakt zu Euch über Instagram Direct, WhattsApp oder Messenger

Genau wie beim Shoppen in einem lokalen Laden könnt Ihr den Händler um Hilfe bitten. Die Kontaktaufnahme erfolgt digital über Instagram Direct, WhatsApp oder Messenger. Ihr könnt Fragen stellen, die Lieferung verfolgen, den Support nutzen und noch einiges mehr. Zukünftig sollt Ihr direkt über einer der drei genannten Kanäle mit dem Händler der jeweiligen Facebook Shops in einem Chat angezeigt werden und Einkäufe tätigen können.

Neue Produkte und neue Marken entdecken

Beginnend in den USA führt Facebook in diesem Sommer den Instagram Shop ein. In Instagram könnt Ihr dann eine neue Art des Shoppings, neue Produkte und neue Menschen kennenlernen. Hier könnt Ihr Euch bereits auf die neuesten Kollektionen von @Shop stürzen, die Auswahl Eurer Lieblingsmarken und Hersteller durchstöbern, die Shops nach Kategorien wie zum Beispiel Home oder Beauty sortieren und schließlich kaufen was Euch gefällt. Das alles geschieht zentral an einem Ort. Später im laufenden Jahr wird der Shop-Tab von Facebook der Navigationsleiste von Instagram hinzugefügt. Mit lediglich einem Klick gelangt Ihr dann zum Instagram Shop.

Instagram Logo
Besonders über Instagram finden viele Influencer ihre Berufung und vermarkten diverse Produkte. Daher ist es besonders wichtig, dass ihr alles darüber wisst.

Facebook Shops und Privatsphäre

Wenn Facebook etwas Neues ankündet, stellt sich auch immer die Frage nach der Privatsphäre. Zu diesem Thema hat Facebook bereits Stellung genommen. Eure Shopping Aktivitäten werden nicht im Profil geteilt, außer Ihr möchtet das. Besucht ihr einen Shop, werden den Betreiber keine persönlichen Daten, sondern lediglich aggregierte und anonymisierte Daten zur Verfügung gestellt. Ihr könnt bei Käufen über die neuen Shops auswählen, ob Ihr Marketing-Mails vom Betreiber erhalten wollt. Eure Aktivitäten können für die Personifizierung von Inhalten und Ads verwendet werden.

Fazit: Über Facebook und Instagram einkaufen

Facebook bietet mit den Facebook Shops ein spannendes Ökosystem an. Gerade die plattformübergreifende Funktionalität, die WhatsApp- und Messenger-Anbindung sowie die Personalisierung über künstliche Intelligenz verfügt über ein sehr großes Potenzial. Die avisierten Partnerschaften mit etablierten Kooperationspartnern wie zum Beispiel Shopify, BigCommerce oder Cafe24 bieten ebenfalls sehr viele Möglichkeiten. Diese Partner verfügen bereits über leistungsstarke Tools und haben Erfahrung dabei, professionelle Shops sinnvoll zu starten und auszubauen. Kritiker warnen bisweilen vor einem geschlossenen Ökosystem. Es wird interessant abzuwarten sein, wie sich die Facebook Shops in Europa entwickeln.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.