Bezahlen per Facebook – Facebook Pay für euch erklärt

social media app

Facebook Pay – Nicht mehr nur noch chatten, sondern auch bezahlen

Facebook kennt jeder. Es ist nämlich der Urvater des sozialen Lebens im Internet. Über Facebook erfährt ihr die aktuellen News, ob euer Freund Geburtstag hat und welche Events anstehen. Über dem Jahrzehnt hat sich Facebook auch sehr entwickelt. Nicht nur in seinen oberflächlichem Aussehen, sondern auch in seinen Funktionen.

Facebook Pay nennt Mark Zuckerberg die Methodik, Geld über den Messenger zu verschicken. Das soll ganz einfach und schnell funktionieren und dabei auf WhatsApp und Instagram übergreifen. Diese Möglichkeit gibt es schon in den Vereinigten Staaten seit 2015. Nun soll das noch optimiert werden und erweitert. Was das genau ist und was auf euch zukommt, erfährt ihr hier.

Facebook
Facebook

Facebook Einfluss auf den E-Commerce

Mit den Verbesserungen die hinzugefügt werden, soll es für euch möglich sein, unterschiedliche Aktionen per Facebook Pay abzuschließen. Das Geld an Freunden zu verschicken war nur die Testphase. Mit Facebook Pay könnt ihr sogar nun in wenigen Klicks Produkte einkaufen oder an Hilfsorganisationen spenden. Doch was bedeutet das genau für den Konsumenten?

Zunächst mal, habt ihr beispielsweise ein Produkt von der offiziellen Adidas Seite gesehen, könnt ihr das über Facebook Pay in wenigen Sekunden erwerben. Bezahlen tut ihr dann mit echtem Geld. Das macht ihr, indem eure Kontodaten in Facebook Pay hinterlegt. Paypal und Kreditkarten gehören auch zu den alternativen Möglichkeiten. Somit müsst ihr nicht direkt auf eine externe Seite geleitet werden und schließt die Transaktion sehr schnell ab. Speziell die Unternehmen, die über Facebook ihre Produkte verkaufen, profitieren von Facebook Pay.

Was bedeutet Facebook Pay für die Konzerne?

Wie oben bereits erwähnt, verdienen besonders Händler an der Einführung von Facebook Pay, die ihre Marken über Facebook vertreiben. Der Grund hierbei ist der Erhalt von wichtigen Informationen über das Platzieren ihrer Werbung. Sofern man über Facebook sofort zahlt, kann man den ganzen Vorgang innerhalb von LogIn bis hin zum Transaktionsabschluss protokollieren. Dabei spielst das Anzeigen einer Werbung eine sehr wichtige Rolle. So kann Facebook ihre Werbungsstrategie optimieren und verfeinern und für das Unternehmen einen erhöhten Umsatz generieren – Natürlich profitiert auch Facebook davon.

Wie funktioniert Facebook Pay?

Um Facebook Pay zu nutzen, braucht ihr einmalig nur eure Bezahlmethode einzuspeichern. Danach wird alles automatisiert behandelt. Somit braucht ihr eure Daten also nicht mehr einzugeben. Danach könnt ihr, wenn ihr ein Produkt auf Facebook gesehen habt, sofort auf „buy now“ klicken. Facebook Pay gestaltet sich damit sehr benutzerfreundlich und sorgt für einen reibungslosen Kaufvorgang.

Facebook App
Die App von Facebook

Wem nützt Facebook Pay?

Facebook Pay ist besonders für diejenigen unter euch gedacht, die Facebook und andere sozialen Medien stark nutzen und auch immer Up to Date sein wollen. Besonders in der Modebranche sehen wir durch Facebook Pay eine strahlende Zukunft für die Unternehmen. Wer also bereit ist ohne Schuldgefühle Geld auszugeben, der ist mit Facebook Pay bestens bedient.

Allerdings ist die Funktion noch eingeschränkt und wird auf einige bestimmte Vorgänge vorerst limitiert. Desweiteren hat Facebook in einer Stellungnahme uns überliefert, dass Facebook Pay vorerst für den Messenger und für Facebook in den Vereinigten Staaten zur Verfügung steht. Bis beispielsweise WhatsApp die Technik adaptiert, müssen wir uns somit noch gedulden. Sollten wir aber über WhatsApp Facebook Pay nutzen können, können wir dann sogar mittels dem Messenger Geld versenden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.