Die MasterCard und die VISA Kreditkarte in Vergleich

Vier Kreditkartentypen

MasterCard oder Visa – Welche Kreditkarte ist die Bessere?

Wenn es um die Anschaffung einer Kreditkarte geht, haben die meisten Leute direkt 2 Namen im Kopf. Auch wenn es noch andere Anbieter wie Santander oder American Express gibt, haben einige von euch wohl mindestens eine VISA oder MasterCard Kreditkarte im Geldbeutel. Ihr fragt euch sicher, welcher der beiden Anbieter nun der bessere ist. Wir haben für euch die beiden Anbieter miteinander verglichen. Daher erfährt ihr in diesem Artikel die Unterschiede und lernt kennen, auf welchen Anbieter ihr setzen sollt.

MasterCard und VISA
Die beiden Kreditkarten sind die bekanntesten unter allen Kreditkarten. Grund hierfür ist ihre überaus hohe Akzeptanz in der Welt. Ob in den Vereinigten Staaten oder in Europa – die VISA Kreditkarte und MasterCard sind stets beliebt.

Welches sind die besten Kreditkarten?

Man sieht, dass VISA und MasterCard die größten Anbieter der Welt sind, da auch die beliebtesten Kreditkarten fast ausschließlich von einem der beiden Anbieter stammen. Ihr solltet auf jeden Fall Online verschiedene Kreditkarten auf einem Vergleichsportal vergleichen, da die Konditionen letzten Endes vom Herausgeber der Karte, also meistens der Bank, festgelegt werden.

Unter der Top 5 Kreditkarten waren in der Vergangenheit 4 von Visa und nur eine von MasterCard. Während Visa sich mit der Barclaycard VISA und der DKB Platz 1 und 2 sicherte, langte es für die gebührenfreie Advanzia Mastercard Gold für Rang 3. Danach folgt mit der ING VISA wieder eine Karte aus dem Hause VISA, während die sich die Anbieter Rang 5 teilen. Denn mit der Barclaycard Platinum Double bekommen die Kunden gleich beides, eine Visa und eine Mastercard. Wenn man eine neue Kreditkarte sucht sollte man sich immer aktuelle Rankings anschauen, da sich diese immer wieder verändern und die Banken auch oft ihre Konditionen ändern.

Leistungen und Akzeptanz der Kreditkarten

Einige Techniken und Leistungen sind mittlerweile Standard, sodass man sich sowohl bei einer Karte von Visa als auch bei einer von MasterCard sicher sein kann, dass die Karten diese Funktionen erfüllen. Dazu zählt die NFC-Technik, welche das kontaktlose Bezahlen ganz ohne Bargeld und Eingabe von PIN ermöglicht. Sicherheit wird durch das 3D-Secure Verfahren ermöglicht, welches von beiden Anbietern unterstützt wird. Akzeptiert werden die beiden Anbieter grundsätzlich bei ähnlich vielen Stellen, wobei hier Visa leicht vorne liegt. Mastercard hingegen hat mehr Geldautomaten, wo ihr mit einer MasterCard Kreditkarte Geld abheben könnte. Vorsichtig sein solltet ihr bei Karten mit V-Pay Logo. V-Pay ist ein Service von Visa und wird nur in Europa akzeptiert. Das Logo findet ihr meist auf Girokarten wieder, nur ein noch ein Maestro Zeichen auf der Karte ist könnt ihr weltweit mit dieser bezahlen.

Die Firmen Visa und MasterCard

Visa gibt es seit dem Jahre 1976 und seit 1981 auch in Deutschland. Heute wird Visa in mehr als 200 Ländern an insgesamt 45 Millionen Stellen akzeptiert. 1 Million eigene Geldautomaten hat Visa weltweit. Man kann sich zwischen verschiedenen Varianten von Karten entscheiden, neben der Visa Card Classic gibt es auch eine Visa Card Gold, Platinum und Infinite. Zusätzlich gibt es für Jugendliche eine Prepaid Visa und für Geschäftsleute eine Visa Commercial oder Corporate Card.

MasterCard gibt es schon etwas länger, seit 1966 um genau zu sein, als das Unternehmen unter dem Namen Interbank Card Association gegründet wurde. Seit 1985 ist MasterCard in Deutschland, damals noch unter dem Namen EuroCard. Erst seit 2003 heißt die Firma MasterCard und bietet neben der Standardkarte noch die Gold, Platinum und World Elite MasterCard an.

Wie bekommt man eine Kreditkarte?

Vier Kreditkarten
Am besten fragt ihr einen Amerikaner, wie ihr eine Kreditkarte bekommt. Schließlich sind sie weltweit die Experten darin. Durchschnittlich besitzt nämlich jeder Amerikaner Vier Kreditkarten. Das ist weit mehr als in Deutschland, wo der Einsatz der Kreditkarte in Vergleich nicht ansatzweise so verbreitet ist.

Ihr könnte eine Kreditkarte nicht direkt bei Visa oder MasterCard bestellen, da die beiden Firmen keine Karten selbst ausstellen. Das läuft fast immer über eine Bank, bei der man sich oft noch ein Konto erstellen muss. Die Institute selbst entscheiden über die Konditionen, den Kreditrahmen sowie weitere Leistungen. Genau deshalb solltet ihr vor der Bestellung verschiedene Anbieter vergleichen und dort für euren Zweck die beste Karte heraussuchen. Ob diese von Visa oder MasterCard ist, ist im Endeffekt relativ egal.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.