Im einundzwanzigsten Jahrhundert ist eine Welt ohne digitale Zahlungslösungen kaum noch vorstellbar. Das problemlose Zahlen im Laden mit Debit- oder Kreditkarte ist für viele Kunden sehr wichtig und eine Problemlose Kartenzahlung hat einen hohen Stellenwert für die Kundenzufriendenheit.

Was ist Elavon?

Elavon ist eine Firma, die sich um alles rund um Eure Zahlungsmethoden kümmert. Egal ob Ihr einen E-Commerce, einen Laden oder eine Gastronomie betreibt. Das Unternehmen hat für jede Unternehmensgröße Lösungen für die bargeldlose Zahlung, egal ob Ihr gerade in ein Business eingestiegen seid oder schon groß seid.

Für den E-Commerce bietet Elavon sein eigenes Payment Gateway an, das sich in jeden Onlineshop einfach integrieren lässt. Es bietet dem Kunden die meistgenutzten Zahlungsarten an. Falls Ihr einen Online-Shop betreibt, könnt Ihr Euch auf die umfassenden Service- und Sicherheitsfunktionen verlassen. Elavon wirbt damit, dass die durchschnittliche Transaktion problemlos und schnell sei. Die durchschnittliche Transaktion dauert 10 Millisekunden. Ihr könnt auch international verkaufen. Dank der Multiwährungslösung MCC, könnt Ihr zudem mit 120 verschiedenen Währungen bezahlen. Das Hosting übernimmt ebenfalls bei Elavon.

Mit Eurem iPad Zahlungen entgegen nehmen: Tillhub

Für Läden hat Elavon einmal das Bezahlsystem Tillhub, welches ein traditionelles Kassensystem durch einen kleinen Rig aus einem iPad, einem Belegdrucker und einem Kartenlesegerät ersetzt. Diese Lösung sollte vor allem für die Besitzer kleiner Läden interessant sein, da es eine einfache Lösung ist, Kartenzahlungen anzubieten.

Selbstverständlich bietet Elavon auch Kartenlesegeräte, die sich an eine Kasse anschließen lassen oder mobile Kartenlesegeräte an. Diese werden von der Firma Ingenico hergestellt und es gibt für jedes Unternehmen – egal ob Tankstelle oder Restaurant – das passende Gerät. Diese Kartenlesegeräte bieten alle die Möglichkeit, Kontaktlos über Karte oder Smartphone zu zahlen. Alle gängigen Debit- und Kreditkarten werden als Zahlungsmethode akzeptiert (girocard, mastercard debit, maestro, visa debit, v pay, mastercard, visa, discover, Diners Club, UnionPay, JCB und American Express).
Stationäre Kartenlesegeräte bieten Euch eine schnelle Zahlung über Ethernet an. Außerdem erfüllen die Geräte die Sicherheitsstandards nach PCI PTS 4.X. Bei den mobilen high-end Kartenlesegeräten wie dem Telium TETRA Move/5000 kann über Wireless Lan, Bluetooth, 4G oder GPRS kommunizieren. Und es bietet somit die maximale Bewegungsfreiheit für Euch an. Dies ist vor allem die perfekte Lösung für Umgebungen wie Restaurants, Biergärten oder für Shops, die ihr Kartenlesegerät flexibel benötigen. Falls Ihr einen kleinen Shop betreibt, gibt es bei Elavon auch den MobileMerchant. Diesen steuert Ihr per App. Es kostet Euch keine Gebühren, was wirtschaftlich bei seltenen Kartenzahlungen geschickt ist. Für Kunden, die aus anderen Ländern kommen, gibt es Angebote zur Währungsumrechnung.

Wie sicher ist das Bezahlen mittels Bank- & Kreditkarten?

Da die Sicherheit der hochsensiblen Daten, die bei Kartenzahlungen übertragen werden müssen für die Kunden und den Unternehmer eine große Rolle spielen, gilt es auch dies zu hinterfragen.
Die Firma selbst wirbt mit hohen Sicherheitsstandards, die bei ihren Produkten erfüllt werden. Das Unternehmen verfügt über eine PCI (Payment Card Industry) Zertifizierung, welche dazu berechtigt, Kreditkartentransaktionen durchzuführen. Für Euer Unternehmen stellt die Firma einen Begleiter bereit, der sich um die Einhaltung dieser Standards und eine Zertifizierung für Euren online Shop kümmert.
Stationäre oder mobile Kartenlesegeräte sind laut der Webseite verschlüsset. Auf diese Weise sind die Kartendaten Eurer Kunden gegen Manipulation und fremden Zugriff abgesichert.
Da auch Rückbuchungen immer häufiger vorkommen, ist es Vorteilhaft, wenn das System so viele Rückbuchen wie möglich abblockt. Mit einer Abblockrate von 37 % liegt Elavon deutlich über dem Durchschnitt von 17 %. Außerdem steht Kunden ein Supportteam zur Verfügung, das bei einem Betrugsfall oder -verdacht kontaktiert werden kann.

Fazit: Für wen kann es sich lohnen Kreditkarten zu akzeptieren?

Da die Firma international schon länger tätig ist, bietet sie kompakte und einsatzerprobte Lösungen für ein Bezahlungssystem mit. Falls Ihr gern eine Kartenzahlung oder eine Onlinezahlung anbieten würdet, seid Ihr bei diesem Unternehmen gut beraten, selbst wenn Ihr mehrere verschiedene Terminals benötigt. Die Kosten für die Geräte sind überschaubar und angemessen. Da monatliche Gebühren anfallen, könnt Ihr den Preis schon im Vorhinein berechnen.

elavon