Alles über das Girokonto der norisbank

Ein Girokonto bei der norisbank

Wer ist die norisbank?

Die norisbank ist ein deutsches Kreditunternehmen, das seinen Hauptsitz in Bonn hat. Die Bank wurde im Jahr 2006 zu einer Tochterbank der Deutschen Bank, die als Mutterkonzern auch die Automaten für die Bargeldauszahlung wie auch für die Bargeldeinzahlung zur Verfügung stellt.

Beide Banken gehören zur sogenannten Cash-Group, zu der noch weitere Banken gehören und die es ermöglichen, an den jeweiligen Automaten, kostenlos Geld abzuheben.

Wer kann ein Girokonto beantragen?

Top Girokonto norisbank

Ein Girokonto ist heutzutage eine unabdingbare Voraussetzung für ziemlich alle Lebensbereiche. Egal, ob für jegliche Geldeingänge wie auch für Lastschriften und Überweisungen ist ein Girokonto die Voraussetzung.
Weil ein Girokonto die notwendige Voraussetzung für ein reguläres Leben ist, wurde vor einiger Zeit von der Bundesregierung ein Gesetz erlassen, wonach jedem in Deutschland lebenden Bürger ein Konto zusteht, um so am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können.

Selbstverständlich bietet auch die norisbank neben allen anderen Kontomodellen auch ein Basiskonto – das sogenannte „Konto für jedermann“ an, weshalb jeder Interessent ein Konto bei dieser Bank führen darf.

Wie kann man ein Girokonto beantragen?

Von jeher richtet sich ein Konto nach der Bonität des/der Antragsteller.
Seitdem es das sogenannte „Konto für jedermann“ gibt, sind Banken gesetzlich dazu verpflichtet, jedem Antragsteller ein solches Konto zu ermöglichen. Dieses Konto ist ein Basiskonto und wird ausschließlich als Guthabenkonto geführt.

Interessenten für ein Konto bei der norisbank können ein Girokonto über die Webseite der Bank online beantragen, indem sie das Antragsformular online ausfüllen und absenden. Danach erhalten die Antragsteller eine Mail zur Bestätigung, dass der Antrag eingegangen ist. Die Bank prüft den Antrag und sendet die Bankunterlagen per Post an die angegebene Adresse des Antragstellers. Dieser muss sich nun verifizieren, indem er am Post-Ident-Verfahren oder am Video-Ident-Verfahren teilnimmt.

Beim Post-Ident-Verfahren bestätigt ein/e Mitarbeiter/in der Deutschen Post über die Vorlage des Personalausweises, dass die Daten korrekt sind.
Beim Video-Ident-Verfahren läuft dieser Vorgang online über die Webcam am eigenen Computer ab, indem der Antragsteller seinen Personalausweis in die Kamera hält und sich samt dem Ausweis zur Verifizierung fotografieren lässt.

Ohne positive Bonität auch kein Girokonto

Die Bank führt wie alle Banken eine Schufa-Abfrage durch, wonach sich auch richtet, ob dem Kunden eine Kreditkarte ausgehändigt oder ein Dispo eingerichtet wird. Kurz darauf wird das Konto eröffnet, meistens binnen 48 Stunden. Der Kunde erhält danach seine Bankkarte und getrennt davon die PIN-Nummer, um am Automaten Geld abzuholen, seine Überweisungen zu tätigen, an der Kasse zu bezahlen usw.

Was für eine Kreditkarte erhält man?

norisbank Kreditkarte
Die norisbank Kreditkarte

Jeder Kunde der norisbank erhält zum Konto eine kostenlose Bankkarte, die die Bedienung der Automaten oder das kontaktlose Bezahlen an der Kasse in Geschäften ermöglicht. Bei ausreichender Bonität erhalten die Kunden auch eine kostenlose Kreditkarte zum Bankkonto dazu. Wird das Konto nicht als Gehaltskonto geführt, wird für die Kreditkarte eine Jahresgebühr von 24€ fällig.

Welche Kontenmodelle gibt es? Wo ist der Unterschied? Wie hoch sind die Kosten für ein Girokonto?

Die Bank bietet 2 verschiedene Kontomodelle an, das Top-Girokonto und das Girokonto-Plus. Das Top-Girokonto ist konsequent kostenfrei und kann sowohl von preisbewussten Kunden, die bei hervorragenden Leistungen keine zusätzlichen Gebühren zahlen wollen, genutzt werden, wie auch von Kunden, die auf eine kostenfreie Kontoführung angewiesen sind.

Für die Nutzung des Girokonto Plus entstehen monatliche Gebühren von derzeit 7,90€, wofür die Kunden etwas mehr Leistungen erhalten.
Sollte der Antragsteller für keines der beiden Kontomodelle infrage kommen, schickt die Bank automatisch die Unterlagen für ein Basiskonto – das o. g. „Konto für jedermann“ – zu.

Welche Bedingungen gelten für ein Girokonto bei der norisbank?

Ein Konto bei dieser Bank ist eine gute Wahl für jeden, egal, ob als Zweitkonto oder als Gehaltskonto. Jeder Interessent kann ein Konto bei dieser Bank eröffnen. Es ist nicht an einen Mindestgeldeingang gebunden und kann von jedem Interessenten beantragt werden. Reicht die Bonität nicht für eines der beiden Kontomodelle, wird ein Basiskonto angeboten.

Was müsst ihr unbedingt beachten? – Welche Nachteile hat das Girokonto bei der norisbank?

Eigentlich gibt es an dieser Bank nichts auszusetzen, denn sie bietet eine Rundum-Versorgung zum Nulltarif. Allerdings ist zu beachten, dass es sich hierbei um eine Direktbank handelt – also, um eine reine Online-Bank. Die Bank betreibt keine eigenen Filialen. Den Kundenkontakt gibt es also ausschließlich telefonisch oder online. Wer mit dem online-Banking und der gesamten online-Bankstruktur keine Probleme hat, ist hier bestens aufgehoben.

Welche Alternativen habt ihr?

Wen die norisbank dennoch nicht überzeugt, findet entsprechende Alternativen in der:

  • Postbank
  • Commerzbank
  • Ing Diba
  • DKB
  • N26 oder der
  • Deutschen Bank.

Warum sich ein Girokonto von der norisbank lohnt

norisbank logo
norisbank Logo

Das Girokonto von der norisbank gilt als Deutschlands beste Online-Bank. Zum ausgezeichneten Service zählen folgende Punkte:

  • die Kunden zahlen nichts für die Kontoführung,
  • die Bargeldabhebung ist komplett kostenfrei,
  • das Einzahlen von Bargeld ist an ausgewählten Automaten (Deutsche Bank)möglich und kostenfrei,
  • die Norisbank gibt eine kostenfreie Bankkarte aus,
    für die Online-Überweisungen werden keine Kosten erhoben,
  • Kunden, die bei der Norisbank ein Girokonto eröffnen, erhalten bei ausreichende Bonität eine kostenfreie Kreditkarte dazu,
  • die Bank ist rund um die Uhr telefonisch erreichbar, auch an Sonn- und Feiertagen.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.